Der Traum

Der Traum handelt von einem hübschen schlanken Mädchen.

Sie steht bei ihren Freunden, die zwar nicht die beliebtesten Leute der Stufe sind,aber dafür die unverzichtbare Eigenschaft der Ehrlichkeit besitzen. 

Sie ist gewitzt, intelligent, sarkastisch und zynisch aber dabei keineswegs unfreundlich zu denen, die sie schätzt.

Sie ist verlässlich, organisiert alles mit Freude, sie hat alles im Griff. 

 Und die Wahrheit?

 Augenringe.

Kein Übergewicht, aber für ihren Geschmack viel zu viel.

Sie war mal dünner.

9 Kilo dünner. 

Selbstbewusstsein, Selbstwert? Was ist das?

Lachen? Ja bitte, aber nur der Mund, selten die Seele.

Aufgeschlossen? Zur Zeit eher zurückgezogen.

verständnisvoll? Ja, das schon. 

Zynisch und sarkastisch? Ja.

Ohne zu verletzten? Nein, leider nicht. 

Alles im Griff? Keinesfalls. 

 Im Gegenteil.

Nicht ist im Griff. 

W O  kommt die Kotzerei her?

Meine Speiseröhre tut weh.

1 Mal vor zwei Tagen.

3 Mal gestern. 

1 Mal heute. Mit Mühe. Es wäre mehr gewesen hätte nicht alles so gebrannt.

So sollte es nicht sein.

 Aber es zu lassen scheint auch nicht zu gehen.

Es ist Angst und Verführung zugleich. 

Soviel das man rückgängig machen kann.

Soviel Essen das nicht zählt.

(So viel essen das man ohne vllt gar nicht essen würde)

Sie muss sich nur selbst erniedrigen. 

Aber tut sie es nicht jeden Tag?

Sie lebt im Zeitalter der Emanzipation aber reduziert sich selbst auf  ihren Körper. 

 Sie ist nicht empfänglich für Ratschläge.

Sie enttäuscht. 

Alle und sich. 

Sie ist ich. 

1.3.09 21:54

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Keks / Website (1.3.09 21:59)
Dito.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen